Bericht

Freitag, 04.10.2019
U19 eine Runde weiter!




Team von Beppo Gutsmiedl schlägt Bundesliga-Nachwuchs vom FCA im Elfmeterschießen mit 10:9 und zieht in die nächste Runde ein.

Groß war der Jubel als Ludwig Zech, der Keeper des SVW, den letzten Elfmeter verwandelte und Burghausen das Elfmeterschießen für sich entscheiden konnte.

Nachdem die Gäste aus Augsburg durch ein Tor von Yannick Oberleitner (8. Spielminute) früh in Führung gehen konnte, fing sich das Team um Kapitän Hofbauer und konnte die Partie ausgeglichen gestalten. Aber auch in der zweiten Halbzeit konnte Augsburg wiederum durch Yannick Oberleitner früh ein Tor erzielen und den Vorsprung auf 2:0 (56. Minute) ausbauen. Doch die weiß-schwarzen kämpften sich mit einer starken Willensleistung und viel Moral zurück und es gelang in der 89. Spielminute durch Mohamed Bekaj nicht nur der Anschlusstreffer, sondern in der Nachspielzeit sogar der Ausgleich durch  Tobias Hofbauer.

Im folgenden Elfmeterschießen konnte Ludwig Zech nicht nur drei Elfmeter parieren, sondern entschied es mit dem 22 Elfmeter sogar selbst. So war der Jubel sehr groß.

Auch Trainer Beppo Gutsmiedl ist sehr stolz auf das Team, schaut jedoch bereits wieder nach vorne auf die kommende Aufgabe in der Bayernliga: „Glückwunsch ans Team, die Jungs haben nie aufgegeben und es sich letztendlich auch verdient. Augsburg hatte mehr den Ball - wir aber richtig gute Chancen! Jetzt müssen wir gut regenerieren und mit der gleichen Einstellung zu einem gefährlichen Spiel nach Rosenheim fahren, dann setzen wir auch dort den Trend fort und werden 3 Punkte einfahren."

 
Previous
Next

Laden...