Bericht

Sonntag, 11.08.2019
„Ein 0:0 der besseren Sorte.“




Torloses Remis zwischen dem SV Wacker und Viktoria Aschaffenburg.

„Ein 0:0 der besseren Sorte“, so Jochen Seitz, Chef-Trainer der Regionalligamannschaft des SV Viktoria Aschaffenburg, auf der Pressekonferenz zum torlosen Remis am gestrigen Samstagnachmittag in der Wacker-Arena. 777 Zuschauer sahen eine Partie mit vielen Highlights, zum Torerfolg konnten beide Mannschaften aufgrund überragender Torhüterleistungen jedoch nicht kommen.

 

Beide Mannschaften starteten hochkonzentriert und fokussiert in den 6. Spieltag der Regionalliga Bayern. Dementsprechend konnte der SV Viktoria Aschaffenburg bereits in der sechsten Spielminute die erste sehr gute Torchance durch Björn Schnitzer herausspielen, welcher jedoch am Fuß des starken Wacker-Torhüters Egon Weber scheiterte. In der Folge nahmen vor allem die Salzachstädter das Spiel in die Hand und erspielten sich hochkarätige Chancen durch Muhamed Subasic (16.), Julien Richter (35.) sowie Felix Bachschmid (40.). Diese mussten sich jedoch vor dem Halbzeitpfiff gegen Viktoria-Keeper Kevin Birk und den Pfosten geschlagen geben. Auch in den ersten 30 Minuten der zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften einige gute Gelegenheiten den Führungstreffer zu erzielen, konnten die Chancen aber nicht entscheidend nutzen. Die letzten 15 Minuten gehörten dann klar dem SV Wacker Burghausen: Dieser kontrollierte die Partie, drängte auf das erste Tor, konnte die Spielanteile allerdings nicht in Großchancen umwandeln. Folglich trennten sich die beiden Mannschaften mit einem torlosen aber leistungsgerechten 0:0-Unentschieden und belegen in der Tabelle nun die Plätze neun (Burghausen) und zehn (Aschaffenburg).

Chef-Trainer Wolfgang Schellenberg zum Spiel: „Es war ein insgesamt sehr flottes und schnelles Regionalliga-Spiel, in dem auf beiden Seiten sehr viele Chancen vorhanden gewesen sind und sich die beiden Torhüter auszeichnen konnten. Aschaffenburg war zu Beginn besser im Spiel, hatte die erste Chance, woraufhin wir uns im spielerischen Bereich jedoch deutlich steigern konnten. Die Mannschaft hat in der Folge bis auf die Chancenverwertung alles richtig gemacht.“

Der SV Wacker Burghausen gastiert am kommenden Samstagnachmittag um 14:00 Uhr beim VfR Garching.  

 

 

SV Wacker Burghausen – SV Viktoria Aschaffenburg 0:0

 

Startaufstellungen:

SV Wacker Burghausen:

Egon Weber, Lukas Aigner, Christoph Schulz, Andreas Scheidl, Kevin Hingerl, Muhamed Subasic, Julien Richter (65. Sammy Ammari), Matthias Stingl (65. Alexander Mankowski), Eymen Brahim (87. Christoph Maier), Felix Bachschmid, Andrija Bosnjak - Trainer: Wolfgang Schellenberg

 

Viktoria Aschaffenburg:

Kevin Birk, Hamza Boutakhrit, Daniel Cheron, Luca Dähn, Simon Schmidt, Björn Schnitzer (88. Kevin Wittke), Philipp Beinenz (59. Clay Verkaj), Benjamin Baier, Max Grünewald, Daniel Meßner (70. Egson Gashi), Pasqual Verkamp - Trainer: Jochen Seitz

 

 

Schiedsrichter:

Thomas Ehrnsperger (Rieden)

 

 

 

              AKTUELLES
 
Previous
Next

Laden...