Bericht

Freitag, 28.04.2017
Buchner kimmt hoam


Wieder dahoam: Christoph Buchner. Foto: SV Wacker



Christoph Buchner wird ab der kommenden Saison wieder für Wacker Burghausen spielen.

Der 27-Jährige wechselt vom Süd-West-Regionalligisten TuS Koblenz an die Salzach. Buchner unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2019 mit Option für eine weitere Saison.

„Es war mein großer Wunsch, wieder in die Heimat nach Burghausen zurück zukehren“, erklärt Christoph Buchner seine Beweggründe, sich wieder dem SV Wacker anzuschließen. „Wacker Burghausen ist mein Verein, hier bin ich groß geworden, und hier möchte ich am liebsten auch meine Karriere beenden. Darüber hinaus hat sich der Verein enorm für mich eingesetzt, um auch meine berufliche Karriere in Burghausen weiter voranzutreiben - vielen Dank dafür!“

Buchner, der in der Abwehr variabel einsetzbar ist, spielte bereits von 2001 bis 2008 für den SV Wacker in der Jugend, bevor er in den Profikader aufrückte. In der 3. Liga absolvierte er in seinem ersten Jahr gleich 20 Spiele (ein Tor) für die Weiß-Schwarzen. Anschließend schnürte er die Kickstiefel für den 1. FC Kaiserslautern, 1. FC Saarbrücken, FC Lustenau, Chemnitzer FC, Eintracht Trier und seit 2016 für TuS Koblenz. In der aktuellen Saison hat der Blondschopf maßgeblichen Anteil an der zweitbesten Abwehr in der Regionalliga Südwest.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Christoph einen Führungsspieler mit Burghauser Wurzeln verpflichten konnten“, so Fußball-Abteilungsleiter Josef Berger. „Er ist zweikampf- und kopfballstark, dazu ein Linksfuß. Er bringt die nötige Erfahrung, den Charakter und die Mentalität mit, um unserer Mannschaft Stabilität zu verleihen und die jungen Spieler zu führen.“

Der Linksfuß wird das Trikot mit der Nummer 34 tragen. „Diese Nummer hatte ich bei meinem Profidebüt für Wacker, somit schließt sich für mich der Kreis.“ 

 

              AKTUELLES
 
Previous
Next

Laden...